Menu
menu

Das Wichtigste in Kürze

Sachsen-Anhalt setzt sich für die Stärkung der regionalen Arbeitsmärkte in den Gebietskörperschaften ein. Mit der Richtlinie REGIO AKTIV wird auf gewachsenen Strukturen und Erfahrungen aufgebaut. Zielgruppen sind insbesondere Menschen, denen der Zugang zum Arbeitsmarkt erschwert ist sowie junge Menschen am Übergang in die Berufsausbildung.

Die individuelle, regionale Umsetzung bietet den Arbeitsmarktakteuren vor Ort die Möglichkeit, sich strategisch in die Prozesse ihrer Region einzubringen.

In den jeweiligen Gebietskörperschaften stellen so genannte Regionale Arbeitskreise (RAK) das entscheidende Gremium zur Gestaltung der Arbeitsmarktpolitik vor Ort dar. Die Geschäftsstelle des RAK stellt in allen Regionen die Regionale Koordination (REKO) dar.

Mit REGIO AKTIV können Projekte in neun Themenbereichen entsprechend der Bedarfe vor Ort regional gefördert werden.

Ergänzt werden diese zehn Förderbereiche durch eine Regio-Netzwerkstelle (Förderbereich K), die landes- und bundesweit übergreifend unterstützt.

Aktuelles

zynd – Berufsorientierung, die zündet

Neues BIBB-Portal für Jugendliche und pädagogische Fachkräfte.

Hand mit Stift füllt Antrag aus

BOFplus – neue Förderung

Berufliche Orientierung für Personen mit Flucht- und Migrationserfahrung (BOFplus)